News

    CDU und CSU zusammenlegen!

    dju fordert

    CDU und CSU zusammenlegen!

    "Not Aus"-Knopf ver.di im ZDF Notaus  – Schluss jetzt!

    "Wir sind der Auffassung, dass die Grundversorgung auch von einer christlichen Partei geleistet werden kann", erklärte die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju). Auf dem Bundeskongress der Gewerkschaft im Dezember solle deswegen die parteienpolitische Maxime beschlossen werden: "Wir streben langfristig die Beseitigung von Doppelstrukturen und die Zusammenlegung von CDU und CSU unter einem Dach an."

    Damit könne man sich die teure doppelte Gremienführung sparen, so die dju. Außerdem könnte so die Bundespolitik endlich von der immer wieder zu beobachtenden Konkurrenz zwischen den C-Parteien entlastet werden. Gerade die CSU orientiere sich zu sehr an den Wahlergebnissen und zu wenig an der inhaltlichen Exzellenz ihrer Forderungen. „Und das von hochbezahlten Profis“, so die dju.

    Unter anderem kritisierte die dju die Kritik des CSU-Chefs Horst S. an der Kanzlerin und fügte hinzu: "Für uns ist viel zu häufig die persönliche Überzeugung der Autoren der Maßstab für die Kritik." Damit verliere diese jede Relevanz. "Überspitzt gesagt: Wenn die nicht den politischen Aschermittwoch hätten, dann hätten sie wenige der Lebenswirklichkeit entsprechende Programminhalte", so die dju.